Über uns Leistungen Vorteile Referenzen Rund um die Hygiene Jobs Verkauf
Startseite Rund um die Hygiene K

Rund um die Hygiene


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X, Y, Z

Kontakt Impressum AGB

K

Klarspüler

Diese durchweg flüssigen Reinigungsmittel werden ausschließlich zur Nachbehandlung maschinengespülten Geschirrs eingesetzt. Sie sollen dafür sorgen, daß aus der abschließenden Trocknungsphase das Spülgut ohne sichtbare Rückstände und Beläge hervorgeht. Im Gegensatz zu den üblicherweise hochalkalischen MaschinenSpülmitteln sind K. sauer eingestellt (meist mittels Citronensäure) und müssen daher getrennt vom eigentlichen Reiniger aus einem separaten Vorratsbehältnis dosiert werden. Günstig für ein gutes Trocknungsergebnis ist ein möglichst weitgehender und gleichmäßiger Ablauf des Wassers vom Geschirr. Dies wird insb. durch Tenside erreicht, welche die Oberflächenspannung des Wassers erniedrigen.

Klinge

Die Klinge ist der Hauptbestandteil diverser Werkzeuge.

Kommunale Abfallbeseitigung

Nach dem Abfallgesetz sind Kreise und kreisfreie Städte verpflichtet, die Kommunale Abfallbeseitigung zu regeln.
Die praktische Durchführung der Beseitigung häuslicher Abfälle (Hausmüll, Sperrmüll hausmüllähnlicher Gewerbemüll) kann privaten Unternehmen übertragen werden. Die Abfallbeseitigung umfaßt das Sammeln, Transportieren und Verwerten des Abfalls in Sortierungs- oder Kompostierungsanlagen bzw. das Beseitigen auf Deponien oder in Müllberbrennungsanlagen. Die Abfälle werden von den Haushalten überwiegend in Müllbehältern unterschiedlicher Größe oder in Säcken für die Abfuhr bereitgestellt. Eine lose Sammlung erfolgt bei Sperrmüllsammlungen. Die Abfälle werden mit Hausmüllsammelfahrzeugen gesammelt und zur Beseitigung transportiert. Beseitigungsmethoden sind: Recycling (Getrennte Sammlung), Müllberbrennung, Kompostierung, Pyrolyse. Bei allen Beseitigungsmethoden fallen Reststoffe an, die auf der Deponie abgelagert werden müssen.

Durch die Verpackungsverordnung, die die Hersteller von Verapckungen verpflichtet, ein stoffliches Verwertungssystem außerhalb der Kommunale Abfallbeseitigung einzurichten, ist eine Verlagerung der Abfallmengen zu erwarten.

Kommunaler Umweltschutz

Zusammenfassender Begriff für sämtliche Aktivitäten einer Gemeinde zur Sicherung und Verbesserung der Umweltqualität.

Komplette Außenglasfassade

Glasfassade außerhalb von gebäuden, einschließlich Fensterrahmen und Gitter.

Komplette Innenglasfassade

Glasfassade innerhalb von gebäuden, einschließlich Fensterrahmen und Gitter.

Konservierung

siehe Grundreinigung.

Konservierungsstoffe

Unter diesem Begriff werden alle Zusatzstoffe zusammengefaßt, die Mikroorganismen in oder auf Lebensmitteln abtöten oder in der Vermehrung hemmen.

Mit Ausnahme von Milch- und Essigsäure bedürfen alle Konservierungsstoffe der Zulassung (Zusatzstoff-Zulassungs-Verordnung).

Kontamination

Verunreinigung, Verschmutzung auch Verseuchung von Gegenständen, Räumen oder Umwelt (Boden) durch giftige Stoffe, insb. auch radioaktive Substanzen.

Konzentrat

Reinigungsmittelkonzentrat (vor Gebrauch zu verdünnen)

Korrosion

Der Begriff Korrosion (von lat.: corrodere= zernagen) bezeichnet allgemein die allmähliche Zerstörung eines Stoffes durch Einwirkungen anderer Stoffe aus seiner Umgebung. Im Detail werden in unterschiedlichen Wissensgebieten unter Korrosion jedoch unterschiedliche Vorgänge verstanden:

Kristallisation

Eine spezielle Methode zur Wiederherstellung und zum Polieren von Kalksteinbцden (z. B. Marmor)

Kugelschreiberflecken auf Textilien

lösungsmittellösliche Flecken, die mit Äthylacetat, Azeton oder ähnliches entfernt werden. An unauffälliger Stelle auf Farbbeständigkeit prüfen.

Kunststoffdispersion

feinstverteilte Form von Kunststoffteilchen in wässriger Lösung.

Kupfer-/Messingpolitur

Ein spezielles Reinigungs- und Poliermittel für Kupfer und Messing